Navigation schliessen

Der Arbeitskräftemangel in Apotheken

Lesezeit: ca. 2 Min. | Beitrag vom

Zusammenfassung

4 / 5 aus 23 Abstimmungen

Gesundheitsversorgung in der gegenwärtigen Art und Weise ist nicht zukunftsfähig – laut der Studie "Fachkräftmangel - Stationärer und ambulanter Bereich bis zum Jahr 2030" von PwC wird in den kommenden Jahren eine immer größer werdende Personallücke entstehen, sowohl bei ärztlichen-, als auch bei nicht-ärztlichen Fachkräften, worunter auch die Angestellten einer Apotheke fallen.
Dies ist, nach Sicht von PwC, unter anderem auf den demographischen Wandel der Gesellschaft zurückzuführen. Die Nachfrage nach medizinischer Versorgung steigt mit der zunehmenden Alterung der Gesellschaft. Gleichzeitig gehen immer mehr Fachkräfte in Rente, deren Stellen nicht von den Nachwuchskräften gedeckt werden können.

Welche Maßnahmen sollten ergriffen werden?

Ist es also sinnvoll die Werbetrommel zu rühren und mehr Ausbildungsplätze zu schaffen?
Zum demographischen Wandel hinzu kommt noch der steigende Einsatz von Fachkräften außerhalb der Gesundheitsversorgung. Vor allem in der chemischen Industrie. Auch priorisiert die jüngere Generation ihre Work-Life-Balance deutlich mehr, sodass bei gleicher Fachkräfteanzahl ein geringeres Arbeitsvolumen vorhanden ist. Hier spielt auch hinein, dass gerade durch den hohen Frauenanteil ein großer Teil der Arbeitskräfte durch das werden oder sein einer Mutter keinen Vollzeit-Job annehmen kann.

Beste Berufsaussichten als Angestellter in der Apotheke

Obwohl die ländlicheren Apotheken mittlerweile mit höheren finanziellen Leistungen werben und die Mieten deutlich geringer sind als in der Stadt, zieht es immer noch Wenige zum Arbeiten aufs Land, gerade wenn es nur um eine Teilzeit-Stelle geht. Dabei gäbe es vor allem hier viele Stellenangebote für Apotheker, Pharmazeutisch-technische Assistenten und Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenten. Auch suchen viele Apothekeninhaber händeringend nach Nachfolgern. Dabei bietet die Selbstständigkeit, vor allem nach einigen Jahren Berufserfahrungen, neue Herausforderungen, umfasst Verantwortung und eine eigene Steuerung des Gewinns. So kann man das umsetzen, was einem schon immer als besseren Weg erschien und sieht das Ergebnis seiner Bemühungen geradewegs durch den Erfolg des Geschäfts.

Digitalisierung des Geschäftsalltags der Apotheke

Doch ist die abnehmende Anzahl an Fachkräften wirklich so dramatisch? Mit zunehmender Automatisierung von Abläufen, beispielsweise durch Programme und Komissionierautmaten fallen alltägliche Aufgaben weg und mehr Kapazität für andere Aufgabenbereiche entsteht. In Zukunft werden also weniger Arbeitskräfte benötigt, als dies noch vor einiger Zeit der Fall war.

Die Lösung ist also nicht mehr Ausbildungs- und Studienplätze zu schaffen, sondern die vorhandenen Ressourcen effizienter einzusetzen und rentabler zu agieren. Hierbei ist auch die Politik gefragt, die sinnfreie Arbeitsvorgänge und Bürokratie minimieren sollte, um dem Arbeitskräftemangel entgegen zu wirken. Hierbei werden vor allem durch den täglich anstehenden Papierkram viele Arbeitskräfteressourcen drastisch minimiert.

Sie sind Apotheker (m|w|d), PTA oder PKA und suchen eine neue Stelle?

Dann erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Stellenangebote in Ihrer Region.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Apotheker (m|w|d)?


Mehr zum Thema

Alle Themen
Passende Apotheken per E-Mail erhalten

Sie sind Apotheker (m|w|d) und suchen eine neue Stelle? Dann erhalten Sie kostenlos und unverbindlich Stellenangebote in Ihrer Region.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Apotheker (m|w|d)?

Ihre persönliche Ansprechpartnerin
 
Viktoria Abrams

Ansprechpartnerin für Apotheker / PTA / PKA

"Ich unterstütze Sie gerne bei der Suche nach der passenden Apotheke. Die kostenlose Stellenanfrage ist der erste Schritt zu Ihrem neuen Job."

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Apotheker (m|w|d)?

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 37
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 31
hallo@deutscher-apotheker-service.de

Adresse

Deutscher Apotheker Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld



Verwandte Artikel

PKA Gehalt  - Verdienst als Pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellter

Lesezeit: ca. 2 Min. | Beitrag vom

Der Beruf Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r ist eine Berufsbezeichnung für einen Ausbildungsberuf in einer Apotheke, der, im Gegensatz zur PTA (Pharmazeutisch-technische/r Angestellte/r)... weiterlesen


Die Deutschen kaufen Medikamente lieber nicht im Internet

Lesezeit: ca. 2 Min. | Beitrag vom

Rund 68 Prozent der Deutschen kaufen immer noch ihre Arzneimittel lieber vor Ort, als im Internet ein. Dies belegt eine Umfrage des E-Commerce Verbandes bevh und ... weiterlesen



Wie wichtig die Beratung in der Apotheke ist

Lesezeit: ca. 1 Min. | Beitrag vom

Die Zahl der OTC Arzneimittel steigt von Jahr zu Jahr. Die Beratung durch den Apotheker wird daher immer wichtiger für die Patienten. Die Empfehlung f... weiterlesen


Durch die EU als ausländischer Apotheker in Deutschland arbeiten

Lesezeit: ca. 2 Min. | Beitrag vom

Die Europäische Union steht für eine offene Wirtschaft, Freiheit und Sicherheit. Dementsprechend simpel ist es möglich als EU-Bürger eine Stelle als Apot... weiterlesen




Sichere Übertragung Ihrer Daten

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

SSL-verschlüsselt für sichere Datenübertragung

Serverstandort in Deutschland

Serverstandort in Deutschland

Kostenlose Stellenanfrage in Ihrer Stadt

Lassen Sie sich von uns benachrichtigen, wenn wir für Sie passende Stellenangebote in Ihrer Stadt haben.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage
You have voted!
Schliessen
Vote for:
stars
Vote
You have not rated!