Navigation schliessen

Job Apotheker

Job Apotheker - historische Aspekte des Apothekers

Historisch wurde das Berufsbild des Apothekers offiziell bis 1241 nicht von dem des Arztes unterschieden. In der Konstitution „Liber Agustalis“ vom römisch-deutschen Kaiser Friedrich II. gab es erst 1241 einen Nachtrag, durch den die beiden Berufswege voneinander abgegrenzt worden sind. Hinzu kam ein Verbot für Ärzte eine Apotheke zu besitzen, zusätzlich gab es eine gesetzliche Regelung, was die Preise von Arzneimitteln betrifft. Von da an verfolgte der Apotheker die Intention, die Bevölkerung mit Arzneimitteln zu versorgen.
Die Gesundheitsreform im Jahr 2004 beinhaltete viele Änderungen für den Job Apotheker. Das Mehrbesitz- und Versandverbot ist fallen gelassen worden, welches die Entstehung von Versandapotheken zur Folge hatte. Auch im Bereich der Vermarktung hat sich die Preisbindung geändert. Die Preisbindung für nicht verschreibungspflichtige und apothekenpflichtige Arzneimitteln ist aufgehoben worden.

Job Apotheker - Tätigkeitsüberblick

Ein Apotheker übernimmt primär die Aufgabe, die Bevölkerung mit Arzneimitteln nach bestem Gewissen zu versorgen. Dies beinhaltet nicht nur den Verkauf, sondern auch die fachliche Beratung hinsichtlich der Anwendung, Aufbewahrung, Wirkung und Risiken. Der Apotheker ist dafür verantwortlich für seine Kunden eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen und jederzeit als Ansprechpartner zu Verfügung zu stehen. Die Beratung auf anderen Gesundheitsgebieten wie Kosmetik, Diäten oder Hilfsmitteln, gehören ebenfalls zum Tagesgeschäft und dem Job Apotheker.
Zudem werden Arzneimittel und Rezepturen in kleinen Mengen handgefertigt und die Ware auf ihre Qualität hin überprüft.
Aber auch betriebswirtschaftliche Tätigkeiten werden von Apothekern ausgeführt.

Job Apotheker - Warenvielfalt

Die Beratung und der Verkauf von verschreibungspflichtigen Medikamenten gehören zur Hauptaufgabe eines Apothekers. Das Verkaufssortiment und das Beratungsangebot einer Apotheke umfasst allerdings viel mehr. Auch verschreibungsfreie Medikamente sind frei verkäuflich in der Apotheke erhältlich. Hierunter fallen beispielsweise Kopfschmerztabletten, Nasenspray, Tees oder auch Verbandsmaterial. Aber auch Pflege- und Kosmetikprodukte wie Zahnpasta, Cremes und Sonnencreme sind dort frei erhältlich.

Job Apotheker - Dienstleistungsangebot

Nicht nur der Verkauf von Waren fällt in den Bereich einer Apotheke, auch kleine Dienstleistungen werden angeboten. So ist es möglich, bei Kunden Blutdruck oder Blutzucker zu messen oder Bandagen und Kompressionsstrümpfe anzupassen. Einige Apotheken verfügen über ein hauseigenes Labor und nehmen weiter Blutuntersuchungen vor. Dort werden ebenfalls im Team mit PTAs oder PTAs individuelle Rezepturen hergestellt wie medizinische Salben, Lösungen, Tabletten oder auch Teemischungen.
In anderen Apotheken hingegen sind eigene Venen-Center mit ausgebildeten Fachkräften zu finden.
Die Mehrzahl der Apotheken bieten ihren Kunden auch einen Lieferservice oder die Möglichkeit, Medikamente online zu reservieren oder zu bestellen, an.

Arbeitsbedingungen

Die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche des Apothekers verlangen ein hohes Anforderungsniveau von ihm, das er stets gewissenhaft erfüllen muss.

Apotheker als Ansprechpartner

Im Verkaufsraum steht der Apotheker den Kunden bei allen Fragen persönlich zur Verfügung. Hier muss er jederzeit sein Wissen auf verschiedenen Gesundheitsgebieten aktivieren und den Kunden fachlich korrekt beraten.

hauseigene Herstellung

Bei der Herstellung von individuellen Rezepturen ist eine präzise und verantwortungsvolle Arbeitsweise gefordert. Natürliche und chemische Substanzen werden abgewogen, pulverisiert und vermischt. Letztendlich werden sie zu Lösungen, Tabletten oder auch Salben verarbeitet.
Gelieferte Medikamente werden auf ihre Qualität geprüft.

Job Apotheker - körperliche Belastungen

Während der Beratung im Verkaufsraum steht der Apotheker primär hinter dem Tresen, bewegt sich aber auch bei Beratungen im Verkaufsraum oder im Lager. Zeitweises Arbeiten vor dem Bildschirm sind ebenfalls möglich, genauso wie andere Tätigkeiten im Sitzen oder auch Zwangshandlungen, wie das vorgeneigte Einsortieren einer neuen Bestellung. Im Labor ist der Apotheker Gerüchen und Substanzen wie Laugen, Säuren und anderen Giftstoffen ausgesetzt. Hierdurch ist die Unfallgefahr durch die Arbeit mit Chemikalien erhöht.
Wichtig zu erwähnen sind unregelmäßige Arbeitszeiten sowie Wochenend- und Feiertagsarbeiten.

Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem Job Apotheker sind können Sie sich schnell und kostenfrei auf unserer Seite registrieren. Anschließend erhalten Sie passende Stellenangebote von uns.


Ihr persönlicher Ansprechpartner

 

Lena Nischwitz

Ansprechpartnerin für Apotheker / PTA / PKA

"Ich unterstütze Sie gerne bei der Suche nach der passenden Apotheke. Die kostenlose Stellenanfrage ist der erste Schritt zu Ihrem neuen Job."

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage

Sie haben offene Stellenangebote für Apotheker (m/w)?

Kontakt

Tel.: +49 (0) 521 / 911 730 37
Fax: +49 (0) 521 / 911 730 31
hallo@deutscher-apotheker-service.de

Adresse

Deutscher Apotheker Service
Johanneswerkstr. 4
33611 Bielefeld

Kostenlose Stellenanfrage in Ihrer Stadt

Lassen Sie sich von uns benachrichtigen, wenn wir für Sie passende Stellenangebote in Ihrer Stadt haben.

Jetzt zur kostenlosen Stellenanfrage